Wie jedes Jahr im Frühsommer hatte das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zum Kongress in das bcc in Berlin geladen. Der Titel der diesjährigen Veranstaltung war „Produzieren im digitalen Zeitalter“. Als Vertreter aus dem Wi1-Team konnten Sascha Julian Oks und Stefan Genennig den Industrie 4.0 fokussierten Kongress nutzen, um Erkenntnisse aus den vom BMBF geförderten Projekten „Ressourcen-Cockpit für Sozio-Cyber-Physische Systeme“ (S-CPS) und „Smarte Dienstleistungs-Fabrik“ (Smart DiF) mit Wissenschaftlern und Praktikern zu diskutieren. Weiterhin bot sich die Gelegenheit, den intensiven Austausch mit Vertretern des BMBF und den Projektträgern der letzten Jahre fortzuführen.

Tags: